Empfohlen

Dies & Das & Jenes …

So vieles geht in unseren Köpfen um. Kluges und dummes, lustiges und trauriges, logisches und unreales, schräges und normales, mögliches und unmögliches … einiges davon aus meinem Gedankenzirkus wird man hier finden. Ob sinnvoll oder sinnlos, ob nützlich oder unnütz, ob merk-würdig oder sogar bemerkenswert, das entscheiden die Leser für sich, denn:

Es gibt immer mehrere Wahrheiten:Deine, meine, ihre, seine, …… und die echte.

Ein Staatsakt am Rhein

Am 3. Oktober 2017 war Rheinland-Pfalz Gastgeber für den Staatsakt zum Tag der deutschen Einheit. In der Rhen-Main-Halle fand eine bewegend gestaltete aber sehr rheinlastige Veranstaltung statt. Es war eine wunderbare Idee, den Vater Rhein als Puppe durch die Sendung als Wollfaden zu ziehen. 

Leider aber ist es nicht gelungen alle anderen Bundesländer angemessen anteilig einzubinden. Es wirkte beinahe wie auf grund der zu spät erkannten Notwendigkeit wie hinten angefädelt, nicht integriert. Schade, denn allein durch die Nennung eines einzigen Gebäudes kann man nicht erreichen, dass sich alle Bürger mehrheitlich eingebunden und angesprochen fühlen. Große Flüsse wie z.B. Elbe, Saale und Havel werden nicht genannt, die Donau nur von der Lorelei durch dem Rhein falsch zugeordnete Nebenflüsse. Der Rhein ist zwar ein wichtiger deutscher Fluss, aber er ist nicht allein der wichtigste.

Doch dies ist wohl der einzige, wenn auch nicht kleine Mangel dieses Festaktes. Es war eine sehr gefühlvolle, mit klaren deutlichen Worten durchsetzte Veranstaltung, feierlich, würdig und dem Anlass entspechend. 

Auch weiter oben herrscht nachlässige Gedankenlosigkeit

Wenn sogar leitende Angestellte nicht sehen, dass sie fahrlässig nachlässig handeln, wie sollen das dann die anderen Mitarbeiter sehen? Soviel schwachsichtige Kurzsichtigkeit weit und breit und auch die Baustelle im Kitagelände mitten dabei. „Auch weiter oben herrscht nachlässige Gedankenlosigkeit“ weiterlesen

Schrottwagen im Unkrautkleid

Beim Gehen durch die Stadt begegnen mir immer wieder Dinge, die ich nicht verstehe. Verunkrautete Wege und Straßenränder, weggeworfenen Dinge und einfach stehen gelassene Fahrzeuge.

Von letzteren stehen zwei Exemplare in der Ernst-Thälmann-Straße. Eines auf der Fläche neben dem Spielplatz und eines vor der verlassenen Ruine kurz hinter der Rosa-Luxemburg-Straße, beide rechts der Straße aus Richtung Rosa-Luxemburg-Straße gesehen. „Schrottwagen im Unkrautkleid“ weiterlesen

Rasenmäher- und Kehrmaschinen-Niemandsland in Velten

Klappernd und tosend laut zog vor ein paar Tagen eine Straßen-Kehrmaschine ihre Bahn durch Velten-Süd.

Vor einigen Tagen zog eine Gartenbaufirma durch Velten-Süd und die Stadt und schnitt und walzte mit großen Rasenmähern Rasenflächen platt, Sammelte Grünschnitt von Bäumen und Büschen.

Aber wie seltsam: Die Verkehrsinsel scheint für Kehrmaschinen und Rasenmäher nicht zu existieren. Ob diese geheimnisvolle Insel wohl nur einige wenige Menschen sehen können und dürfen? „Rasenmäher- und Kehrmaschinen-Niemandsland in Velten“ weiterlesen

Der Diäten-Jojo-Effekt

Immer wieder macht der Schlankheitswahn seine Runden. Er umkreist uns hinterlistig und hält seinen Jojo-Effekt hinter der Diät bereit, um uns zu narren.

Aber wenn ich so darüber nachdenke, woher das so kommt, schiwrren meine Gedanken etwas unschlüssig umher. Und plötzlich war sie da, die Idee. Schuld ist das Lernen (;-) … „Der Diäten-Jojo-Effekt“ weiterlesen